Wie schütze ich meine Nutztiere effektiv vor Wölfen?

  • Geschrieben am
  • Durch AgrarGIGANT
Wie schütze ich meine Nutztiere effektiv vor Wölfen?

Der Wolf - Verhalten und Schäden


Der Wolf kehrt seit einigen Jahren zurück und verbreitet sich in Deutschland mit hoher Geschwindigkeit. Betroffen hiervon sind vor allem Halter von Weidetieren wie Schafe, Pferde, Rinder und Ziegen, speziell die Jungtiere stellen eine leichte Beute dar.

 

Ein normaler Elektrozaun für die jeweilige Tierart reicht leider nicht immer aus, daher sind Schutzmaßnahmen für diese Weidetiere notwendig - teilweise sogar vorgeschrieben, um im Schadensfall Entschädigungsleistungen beantragen zu können oder Fördermittel zu beantragen.

 

Wolfsangriffe finden vorwiegend während der sommerlichen Weidesaison statt, sind aber auch während dem Rest des Jahres, wenn die Tiere draussen sind, nicht auszuschliessen. Der Wolf reagiert neugierig auf das Erscheinungsbild der Zäune, ist aber sehr empfindlich gegen elektrische Schläge. Weidezäune erweisen sich daher als gute abschreckende Maßnahme. Die Gefahr besteht darin, dass der Wolf unter dem Zaun hindurchschlüpft. Nur selten neigt er dazu, über den Zaun zu springen. Solange der Wolf genug Nahrung findet, wird er Stellen, wo er schlechte Erfahrungen gemacht hat, dauerhaft meiden. Nur wenn der Zaun hoch genug (mind. 120-140 cm) und der niedrigste Draht tief genug (max. 20 cm) hängt, kann der Wolf weder über den Zaun springen noch darunter durchkriechen/durchbuddeln. Einen hunderprozentigen Schutz für Nutztiere gegen den Wolf gibt es aber nicht. Jede Schutzmaßnahme stellt einen Kompromiss zwischen Kosten und Schutzwirkung dar.

 

 

Weidetiere vor dem Wolf schützen -
sicher und zuverlässig mit einem Wolfzaun von Gallagher!

 

Sie wünschen ein Angebot?

 

Wir sind für Sie erreichbar:

Servicehotline: +49 (0) 4406 / 92 00 6

oder unter [email protected]


 

 

Gallagher Wolfsratgeber

 

 

Ein Gallagher Wolfszaun bietet höchste Sicherheit für Ihre Tiere, weil:

  • er eine Übersprunghürde darstellt
  • er nicht untergraben wird
  • er dauerhaft unter Strom steht
  • er wenig Wartung erfordert
  • er kostengünstig ist - bereits ab 3,40 €/lfm. (ohne Montage und Weidezaungerät)

 

 

1.) Was empfiehlt Gallagher zum Thema Wolfszaun/Schutz vor Wölfen?

Neubau/Ausbau eines festen Elektrozaunes:

 

Gallagher-Grundsatz Nr. 1: Der sicherste und effektivste Schutz gegen das Eindringen eines Wolfes ist der Elektrozaun! Dieser wird als einzige Möglichkeit von Wolfs-Fachleuten empfohlen. Der Wolf ist als Pfotengänger deutlich empfindlicher gegenüber einem Elektrozaun als die zu hütenden Tiere, die als Huftiere bzw. Paarhufer eine gewisse Isolation gegenüber dem Boden aufweisen. Ein Wolf wird einen professionellen Elektrozaun in der Regel nicht überspringen - er wird versuchen, eine Lücke im Zaun zu entdecken oder eine Stelle suchen, wo er unterdurch schlüpfen kann. Dem Untergrabeschutz, der ganzjährigen Elektrifizierung sowie dem rundum geschlossenen Zaun kommt die höchste Bedeutung zu.

 

Gallagher-Grundsatz Nr. 2: Die Entscheidung für einen Elektrofestzaun aus hochwertigen Materialien, hoher Leitfähigkeit und einer sehr guten Erdung des Weidezaungerät, ist eine Entscheidung für höchste Sicherheit bei günstigen Kosten! Wichtig ist der „der Erstkontakt“ des Wolfes mit dem Elektrozaun, je intensiver dieser Stromschlag für den Wolf ist umso stärker bleibt dieser in seinem Gedächtnis und ein weiteres annähern des Wolfes wird vermieden. Ein Elektrofestzaun ist gut zu kontrollieren, schnell aufgestellt und einfach in der Wartung und Unterhaltung.

 

  • 10 Jahre Garantie - 25 bis 50 Jahre Lebenserwartung
  • Überwachung möglich?: Ja, z.B. per SMS-Update, Warnsignale oder Blitzlicht

 

Gallagher-Grundsatz Nr. 3: Elektrozaunnetze sowie Litzen, Seile & Bänder sind ausschließlich für temporäre Zäune geeignet. Der Pflege- und Wartungsaufwand für einen reibungslosen Betrieb ist sehr hoch!

 

Wählen Sie den passenden Stromleiter: Für Rinder, Schafe und Ziegen empfehlen die Zaunbauexperten von Gallagher die Verwendung des High Tensile Spezialdrahtes 2,65 mm. Nur dieser Draht erreicht die gewünschte Lebensdauer (10 Jahre Garantie/20-50 Jahre). Für Pferde gibt es dieses hochwertige Produkt mit einer Kunststoffummantelung und einer besonders guten Sichtbarkeit, genannt EquiFence (10 Jahre Garantie/20-30 Jahre).

 

Die Isolatoren: Die Anbringung des Drahtes sollte mit hochwertigen Isolatoren erfolgen. Ringisolatoren oder gar Abstandhalterisolatoren sind hier gänzlich ungeeignet. Die Zaunbauprofis von Gallagher verwenden ausschließlich die W-Isolatoren. An den Ecken und Torpfosten, kommen extra stabile Zugisolatoren zum Einsatz. Der Weidezaundraht wird mit rotierenden Spannern gespannt und mit Temperaturausgleichsfedern auf Zugspannung gehalten.

 

Die Pfähle: Pfähle aus FSC® zertifiziertem Holz sind sehr hart, aber auch elastisch - dadurch lassen sich die Pfähle sehr gut mittels einer Pfahlramme in den Boden treiben. Für die Verwendung als Elektrofestzaun eignen sich bestens die Gallagher Insultimber oder die Gallagher Ecopfähle. Die benötigte Länge können Sie ganz einfach ermitteln: Zaunhöhe + 50 cm haben sich als Faustformel bewährt. Für Tore und Ecken kommen besonders stabile Eckpfosten zum Einsatz. Durch die mögliche, sehr starke Drahtspannung, kann der Abstand der Streckenpfähle deutlich erhöht werden. Dies spart wiederum Arbeit und Geld. Gallagher bietet eine Garantie von 10 Jahren auf diese Pfähle!

 

Das System: Alle Infos zum Gallagher High Tensile für Rinder und zum Gallagher EquiFence für Pferde.

 

Tipps und Tricks:

  • Für optimale Wirksamkeit, müssen die Leiter (oder Gitter) gut gespannt sein
  • Die Zäune müssen regelmässig kontrolliert und gewartet werden
  • Zusätzlichen Schutz vor und bessere Sichtbarkeit können Sie mit einem blauen Flatterband erreichen – kostengünstig und effektiv


Spannung : 4000 bis 5000 Volt
Wildtiere haben oft ein sehr dichteres Fell als Nutzt- und Haustiere. Deshalb muss die Spannung entsprechend hoch sein. Der erste elektrische Schlag muss stark genug sein um bei den Tieren einen abschreckenden Effekt zu bewirken.

 

Pfostenmaterial: Glasfaser, Kunststoff, Holz und Metall
Verschiedene Materialien sind gut miteinander kombinierbar. Die Distanz zwischen zwei Pfählen sollte 10 m nicht überschreiten. Bei zu grossem Abstand können die Leiter nicht genügend gespannt werden.

 

Stromleiter: EquiFence, High Tensile, Litzen, Bänder, Weidezaunseile und Drähte
Der visuelle Aspekt der Zäune spielt eine wichtige Rolle. Elektrobänder sind deshalb oft besser geeignet als einfache Drähte. Da diese jedoch manchmal eine schwächere Leitfähigkeit besitzen, sollten Bänder mit Elektrodrähten kombiniert werden.

 

So sieht ein fertiger Wolfszaun bzw. ein Schutzzaun gegen den Wolf aus:

 

Wolfszaun zum Schutz Ihrer Pferde Wolfszaun zum Schutz Ihrer Nutztiere

 

2.) Foxlights

Der beste Weg Ihre gefährdeten Tiere vor nächtlichen Raubtierangriffen, wie beispielsweise von Wölfen und Füchsen, zu schützen!

 

Machen Sie sich auch Sorgen darüber, dass Ihre neugeborenen Lämmer, Ihre Hühner oder aber auch anderes Geflügel in der Nacht von Füchsen oder Wölfen angegriffen werden könnte? Legen Sie diese Sorgen einfach beiseite mit den neuen Foxlights! Die Idee hinter dem Foxlights Prinzip ist die, mit LED Lichtern (Spot-Licht) einen Eindruck zu erwecken, dass jemand zu Fuß das entsprechende Gebiet patrouilliert. Wölfe und andere nachtaktive Raubtiere vermeiden es dann dass Gebiet zu betreten, weil diese Raubtiere Angst davor haben selber angegriffen bzw. vielleicht sogar beschossen zu werden.

 

Die Foxlights LED Leuchten erweisen sich als der wirtschaftlichste Weg, um Ihre gefährdeten Tiere vor Wölfen und Füchsen zu schützen, vor allem in Gebieten in denen eine Patrouille durch einen Menschen nicht möglich ist.

 

Die Montage der Foxlights ist sehr einfach: In den meisten Fällen werden die Foxlights einfach auf die Rückseite eines Pfahles angebracht. Alternativ können Sie Foxlights aber auch an einem Draht Ihrer bestehenden Zaunanlage anbringen. Oder auch einfach an einen Holzbalken bzw. Baumast. Mit einer 6 Volt Batterie können Sie die Foxlights ca. 8 Monate lang betreiben.

 

  • Computer-Chip gesteuertes Zufallsprinzip
  • Das Blitzlicht der 9 LED Lampen wird per Lichtsensor zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang ausgelöst
  • Langlebiges und spritzwassergeschütztes Gehäuse
  • Verwenden Sie Foxlight ca. 100-150 Meter von dem Platz entfernt, wo sich Ihre Tiere zur Nachtruhe begeben
  • Die benötigte 6 Volt Batterie ist separat erhältlich

 

Foxlights zur Wolfs- und Fuchsabwehr Foxlights zur Wolfs- und Fuchsabwehr

 

 

3.) Welche Alternative gibt es?

Wolfs- und Wildabwehrnetze.


In verschiedenen Bundesländern wie Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordhessen sind nachweislich wieder Wölfe beheimatet. Die Freude über ein als bei uns als ausgestorben geltendes Tier wird von der Tatsache getrübt, dass auch Nutztiere auf seinem Speiseplan stehen. Leidvolle Erfahrungen bei Schaf- und Ziegenhaltern belegen dies. Als gefährdete Art genießen die Wölfe die Naturschutz- und Artenschutzgesetzgebung und dürfen nicht bejagt werden.

 

Die Herausforderung ist nun, dass die Wölfe in Deutschland vieler Orts extrem nahe an Dörfern oder Städten leben. Die Länderbehörden sind gefordert und nicht nur für Entschädigungsmaßnahmen zuständig, sondern sie beraten auch durch Wolfsbeauftragte und Landwirtschafts- und Zuchtverbände und leisten Präventionsförderungen! Hier kommt der elektrische Weidezaun ins Spiel - speziell entwickelte für die Wolfsabwehr von Schaf- und Ziegenherden!

 

Eine elektrische Einzäunung sollte unabhängig davon, ob es sich um einen Festzaun oder um ein mobiles Haspelsystem handelt, eine Mindesthöhe von 110 cm, besser 130 cm haben, so die Empfehlung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Der Abstand zwischen den Litzen sollte nicht mehr als 20 bis 30 cm betragen. Es ist besonders darauf zu achten, dass die unterste Litze nicht mehr als 20 cm Bodenabstand hat. Außerdem muss auch diese Litze Strom führen, da nur so ein Untergraben des Zaunes verhindert werden kann. Eine ausreichende Spannung kann nur gewährleistet werden, wenn die Vegetation unter der Litze regelmäßig entfernt wird. Einzelne Wölfe in Sachsen haben gelernt, Elektronetze zu überspringen. Als wirksame Gegenmaßnahme hat sich die optische Überhöhung des Zaunes mit Hilfe eines Signalbandes (blauen Flatterband) bewährt. Das Band wird entweder an den bestehenden Pfählen oder, falls diese zu kurz sind, mit Hilfe zusätzlicher Pfähle rund 30 cm über dem eigentlichen Zaun angebracht. Alternativ kann ein Erdungsband aufgesetzt werden, sodass der Wolf auch einen Stromschlagverspürt wenn er Netz und Erdungsband beim Überspringen berührt.

Beim Aufstellen der Wolfnetze ist darauf zu achten, dass die Nahtstellen zwischen den Netzen dicht sind!

 

4.) Wie kann ich einen individuellen Wolfsschutzzaun bestellen?

Je nach Bundesland stehen verschiedene Förderungsmöglichkeiten für Schutzmaßnahmen gegen Wolfsangriffe zur Verfügung. Finanziell gefördert werden in den meisten Fällen die Anschaffungskosten von Elektronetzzäunen und Unterwühlschutzmaßnahmen. Informieren Sie sich hierfür bei dem für Sie zuständigen Naturschutz- und Umweltamt.

 

Häufig werden in den Förderungsanträgen Angebote für die geplanten Schutzmaßnahmen verlangt.
Für eine umfassende Beratung und ein unverbindliches Angebot rufen Sie uns bitte an oder senden Sie uns eine E-Mail ([email protected]), mit folgenden Angaben:

 

  • Ihre vollständige Adresse mit Telefon- oder Mobilfunknummer
  • Zu hütende Tierart
  • Länge des geplanten Zaunes in Metern
  • Anzahl geplanter Tore/Zugänge